Posts Tagged ‘Mein erstes Mal’

Liebes Doktor Dynamo-Team – Ja, man kann durch Küssen und Biertrinken schwanger werden.

Samstag, Februar 9th, 2008

Mein erstes Mal - Grafik: Eisbären LiveIch bin Fußballer (22 Leute, rundes Leder, 90 Minuten).
Mein erstes Mal?
Sehr spät.
Sehr (hin)gedrängt.

Es gab (und gibt noch heute) da so einen gewissen Typen. Einen Freund. Wir kennen uns ungefähr neunzehn Jahre. Der ging mir ständig auf den Geist. Er hatte vor langer Zeit eine Randsportart für sich entdeckt. Natürlich nicht als Aktiver.
(mehr …)

Mein erstes Mal: Das Spiel gegen Weißwasser

Freitag, Februar 8th, 2008

Mein erstes Mal - Grafik: Eisbären LiveIch bin Produkt meiner Umwelt. Ich bin geprägt von ihren Einflüssen, und wie bei den meisten Jungs, hatte auch bei mir mein Vater frühzeitig seine Finger kräftig mit im Spiel. Er ist ein Sportfanatiker. Durch das große Angebot an Spitzensport zu Zeiten der DDR war ein Großteil der Leute sportbegeistert – mein Vater hat viele getopt.
Und so hat er mich, kaum dass ich laufen konnte, zu vielen Sportveranstaltungen geschleift. Ich war beim „Olympischen Tag“ Jahre bevor jemand was mit ISTAF anfangen konnte, beim TSC Boxturnier bevor Henry Maske Olympiasieger, im Cantianstadion bevor der „Glorreiche“ Rekordmeister und zum Schwimmfest im Friesenstadion bevor Franzi geboren wurde… (zu dieser Sportart komm ich später noch mal kurz).
Mein zweites Kinderzimmer war eigentlich die Winterbahn. Klar, auf Friedensfahrt und Olaf Ludwig sind alle abgefahren, aber Winterbahn war echt was besonderes. Hier habe ich solche Helden wie Lutz Heßlich oder Carsten Schmalfuß groß werden sehen. Aber ich schreibe hier ja über Eishockey. Kurz vor Ende meiner herausragenden Dynamo-Schwimmer-Karriere (es muss so Januar 1980 gewesen sein) holte mich mein Vater nach einem Wettkampf, bei dem ich mal wieder nichts Vernünftiges zustande bekommen hatte, aus der Umkleide ab und sagte: „Trockne die Haare richtig – wir gehen zum Eishockey!“

(mehr …)