Noch ein oder drei oder vier Spiele im Welli?

Play off 2008 - Foto: CityPressDüsseldorf schlägt die Eisbären im vierten Play Off Halbfinalspiel mit 5:1. Wenn man das irgendwann mit Abstand betrachtet, wird das Spiel sicherlich unter „Bittere Niederlagen“ in die Play Off Geschichte der Eisbären eingehen. Wie bitter das ganze nachher genau schmecken wird, entscheidet sich allerdings erst am kommen Donnerstag irgendwann spät abends, wenn im Welli das fünfte und entscheidene Halbfinale stattfindet.

Schaffen die Eisbären erneut einen Heimsieg gegen Düsseldorf, sind zwei weitere Heimspiele im Finale sicher und ein drittes möglich. Verlieren die Eisbären gegen Düsseldorf, ist das zugleich das letzte DEL-Punktspiel im Welli gewesen.

Play off 2008 - Foto: CityPressAuf keinen Fall dabei sein wird am Donnerstag der dienstälteste Eisbär, Sven Felski, der nach einer Spieldauerstrafe wegen Stockschlags in Düsseldorf gesperrt ist.
Ob es der Mannschaft gelingt, erneut eine Energieleisung zu zeigen und trotz angeschlagener Leistungsträger wie Walker und Pederson und der Ausfälle von Beaufait, Gawlik und Felski zum fünten Mal ins DEL – Finale einzuziehen, belibt abzuwarten. Nach dem Ergebnis des gestrigen Spiels tut man sich etwas schwer, die Eisbären als Favorit für das fünfte Spiel anzusehen, obwohl man natürlich in einem fünften Play-Of Spiel nie klar verteilte Favoriten und Underdog-Rollen verteilen kann.

Play off 2008 - Foto: CityPressDrücken wir also alle gemeinsam die Daumen, dass uns noch drei oder vier Spiele im Welli bevorstehen. Und wenn es nicht klappt, sollte man sich noch einmal kurz in Erinnerung rufen, welche Erwartungen man vor der Saison hatte. Nach der schlechten Vorsaison wäre man über das Erreichen des Halbfinales als Prognose sicher nicht unzufrieden gewesen.

wei-de

Fotos: CityPress

Tags:

3 Responses to “Noch ein oder drei oder vier Spiele im Welli?”

  1. Karl-Heinz Feniuk sagt:

    natürlich hat das gestrige spiel mir nicht gefallen. ich möchte mich aber dem kommentar anschließen. egal wie diese saison ausgeht, es ist/ war einfach geil!!!! in den letzten jahren hatten wir nie so viele ausfälle zu verkraften, wie in diser saison. weiterhin sollte man mal berücksichtigen, dass düsseldorf vor der saison neben mannheim zu den favoriten auf den titel mit der zweithöchsten etat der liga gehandelt hat und man uns nicht zu den anwärtern zählte. weiterhin haben wir nicht unsere lizenzen ausgenutzt und auf unsere jungen spieler gesetzt. da leisten wir einen unschätzberen beitrag für das deutsche hockey. gewürdigt werden diese spieler dann mit strafen, wie bei alex weiß in hamburg … egal – wir können auf unsere mannschaft stolz sein und sollten uns an die geilen spiele in dieser saison, auf den gewonnenen den pokal und die gezeigten leistungen erinnern und das gegenüber unserem team am donnerstag, egal wie das spiel ausgeht auch zum ausdruck bringen.

  2. Weddinger sagt:

    Aber wenn man so weit in den PlayOffs gekommen ist, dann zählen die Würdigungen der ursprünglichen Erwartungen, die Aufzählung der Verletzten und der Etat der Anderen nur wenig.

    Diese Haltung „egal, war doch ’ne geile Saison“, zählt morgen gar nichts und sie gefällt mir auch überhaupt nicht. Es ist nicht die Zeit schon jetzt Rechtfertigungen für den Fall einer Niederlage zurechtzulegen.

    Die Mannschaft wird sicher alles geben, aber auch wir sollten den Welli beben lassen wie noch nie in dieser Saison. Jetzt erst recht – es geht um ALLES und gerade jetzt braucht das Team diese Unterstützung !

  3. Matze Eckart sagt:

    @Weddinger:

    Die Einstellung lob ich mir! Sehe ich ganz genau so!

    KÄMPFEN UND SIEGEN!!!