Enge Spiele, bittere Niederlagen, große Siege: Die Eisbären im Halbfinale (3) – Ingolstadt 2004

Play-Offs 2004 - Foto: CityPressDas Halbfinale 2004 war wohl das Entspannteste der ganzen bisherigen Eisbären-Historie. Aus einer etwas stotternden Viertelfinalserie gegen die Düsseldorfer EG, in denen die Berliner in Spiel 1 (5:3) einem Rückstand nachlaufen mussten, Spiel 2 (4:3) an der Brehmstrasse erst nach einem harten Kampf sowie einem Torwartfehler in der Verlängerung gewannen, konnten die Eisbären das zweite Heimspiel mit einem 3:0 souverän gestalten. Der vierte Sieg (3:2) endete vom Ergebnis her zwar knapp, war aber letztendlich auch verdient.

Im Halbfinale waren dann die Panther aus Ingolstadt zu Gast. Die Bayern hatten zuvor die Nürnberg Ice Tigers und deren Trainer Greg Poss aus den Meisterträumen gerissen, als die die Serie nach sechs Spielen gewannen. Anscheinend war das Play-Offs 2004 - Foto: CityPressfür die Panther schon genug, denn gegen Berlin gab es für die Schützlinge von Ex-Eisbären-Coach Ron Kennedy nichts zu holen. „Sie sind einfach schneller, wir kommen nicht hinterher!“, war von ERCI-Stürmer Christian Oswald zu hören. Selbst deren Torwart Jimmy Waite, derzeit noch mit seinen Reflexen einer der gefürchteten Goalies der DEL, ließ seine Box zu einer Schießbude verkommen.

Insgesamt 15 Gegentore musste Waite in den drei Spielen schlucken. Nach einem 6:3 im Wellblechpalast, ein 4:1 in der Saturn-Play-Offs 2004 - Foto: CityPressArena und einem 5:0 im Welli konnten die Bayern ihre Heimflüge buchen. Dass heißt, wenn sie es nicht schon getan hätten, denn schon vor dem letzten Spiel in Hohenschönhausen wurde in Ingolstadt die Abschlussfeier, zwei Tage nach der Partie, geplant. So stand dem Weg der Eisbären ins Finale nichts mehr im Weg. Zum zweiten Mal, nach 1998, war der Wellblechpalast einer der beiden Austragungsorte für die deutsche Meisterschaft.

Interessant bei diesen Play-offs war, dass die Eisbären ihre Torhüterrotation (Oliver Jonas bei den Heimspielen, Rich Parent auswärts) beibehielten.

ovk

Fotos: CityPress

Tags: ,

Comments are closed.