Ron K.: Die Halle ist definitv ein Teil meines Lebens geworden.

Ron K. - Foto: privatSpontan erinnere ich mich an mein erstes Eishockey Spiel im Welli. Ich war total beeindruckt von der Atmosphäre auf den Rängen und in denn Gängen… Die Halle kam mir so groß vor aber die vielen Leute machten alles trotzdem so eng! Wir gewannen gegen Kassel 4:2 und obwohl schon so lange her, hab ich noch alle Tore im Kopf! Ich hab viele viele Jahre kein Heimspiel mehr verpasst, und hab auch nicht vor das mal zu tun!

Ich habe sicherlich wie viele Leute sehr viel in dieser Halle erlebt, und sie ist definitiv ein Teil meines Lebens geworden!


Hatte mich sogar in jemanden verliebt, und hab in einer einzigartigen Art auf mich aufmerksam gemacht. An keinen Ort, hatte ich Freude, Traurigkeit und echtes Leiden so intensiv empfunden! Manche Leute brauchte ich nur anzuschauen, und wir haben uns ganze Geschichten erzählt ohne ein einziges Wort gesprochen zu haben. Und ich hab viel gelernt. Ich bin froh, das ich die ganzen Erfahrungen machen konnte, und ich bereue nichts! Eine Halle, um die es eigentlich nur um Eishockey geht, aber die mir noch vielmehr gegeben hat. Eine Halle in der das Leben stattgefunden hat. Von Woche zu Woche, Monat zu Monat und Jahr zu Jahr…

In der DEL brauchen wir eine größere Halle und ich freue mich darauf, aber ich werde immer wissen, wo ich herkomme, und wo dieser Club her kommt! Ich werde einige Ordner und Fotografen nicht vergessen, einige Fans, wo einfach was gefehlt hätte, wenn ich sie nicht einmal in der Woche gesehen hätte, und vor allem die super geilen Eisbärenspiele: Die Spiele gegen die Caps, die Nervenzerreibenden Play Offs, und natürlich die Meisterschaften. Das Team hatte den Pott geholt, aber ich und alle anderen Fans hatten das Gefühl, irgendwie daran beteiligt gewesen zu sein. Wir haben alle lange darauf hin gearbeitet und wir haben es alle geschafft! Die Mannschaft wurde nach vorne gepusht, und wir werden es in Zukunft auch weiter machen! Jeder auf seine eigene Art.

Der Wellblechpalast ist wohl für jeden eine eigene Kultstätte. Jeder hatte andere Erlebnisse, einer mehr, der andere weniger. Und ich bin Stolz darauf, was ich hier erlebt habe! Das wird mich für immer an diesen Verein binden und ich freue mich schon auf das alles, was noch kommt. Die O2 World wird auch ihre Geschichten bekommen, und sie ist eine würdige Halle für ein ganz besonderen Eishockey Verein, aber der Welli wird immer die Seele der Bären sein.

Und wer weiss, nachts, wenn das Licht aus ist, sind vielleicht einige Geister aus längst vergangene Zeiten anzutreffen. An einem Ort, wo so viele Emotionen im Spiel waren, geht das ja auch gar nicht anders…Oder?

RonK

Tags: ,


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d68721919/htdocs/welli/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

4 Responses to “Ron K.: Die Halle ist definitv ein Teil meines Lebens geworden.”

  1. holli#34 sagt:

    Super Beitrag !!!
    Ich glaube da bist du mit deiner Meinung nicht alleine 😉

  2. Matze Eckart sagt:

    So sieht es mal aus, Ron!

    Gehasst – Geliebt – Vergöttert… Die Eisbären und der Welli, mit all den erlebten Emotionen, sind mir genauso nah wie Dir!

    Schöner Beitrag!

  3. Ralf Kaufmann sagt:

    Erlebnisse hatte in diesem Palast wohl jeder, schön waren sie alle und wenn wir mit 13 Gegentoren verloren haben, war egal, wir haben gefeiert.
    Auch werde ich den Aufstieg in die 1.Bundesliga nie vergessen, als im letzten Drittel ( ich glaube es war gegen Ratingen ) eine Auszeit genommen wurde und Jooris und Mat calfe eine Magnumflasche Schampus geöffnet haben…sowas gab es wohl nur bei uns , in unserem Wohnzimmer.
    Und die Geister werden ewig die Welle mit uns im Welli machen…