Hey Welli, altes Haus!

Welli - Foto: CityPressÜber dich „Rosthütte“ mache ich mir schon Gedanken, jetzt wo wir in die „Sauerstoffarena“ umziehen wollen sollen. Wird nicht mehr dasselbe sein, wenn man aus der Straßenbahn springt und von der Konrad-Wolf kommend die Mauer an der Leichtathletikhalle lang läuft, der Krach zunimmt und man dein Bogendach endlich sieht. So langsam denk ich auch über den Abschied von dir nach, ein Drama darfst du ja noch miterleben, die Play-off 2008.

Ist eine lange Geschichte bis zum heutigen Tag, stimmt`s? Wurdest in der DDR gebaut als ein Teil der sportlichen Entwicklung und Förderung, hast viele Siege und Meisterschaften von Dynamo gesehen. Viele Namen, die Eishockeygeschichte geschrieben haben, durften auf deinem Eis bekannt werden. Ich möchte keine Namen nennen, wer bei der 50-Jahrfeier damals dabei war und sich mit unserem Klub auskennt, weiß etliche aufzuzählen.

Mir geht es um dich, Welli:
Was hast du schon alles nach der Wende durchgemacht? Also von der Stadt Berlin konntest du ja nur verhältnismäßig wenig Welli - Foto: CityPressHilfe erwarten. Für den Sportsektor fließen zwar locker Millionen für eine Verlierertruppe in blau-weiß, aber der Eishockeysport war in dieser Hauptstadt nun mal eher nebensächlich. Dann musste eben der Verein einschreiten und dich etwas aufmöbeln, ein paar Plätze dazu basteln, etwas pinseln. Hat doch nicht wehgetan, oder? Selbst die manchmal zu viel verkauften Tickets in „Ausverkauft Stufe F“ hast du wegstecken können!

Mensch Welli, was ist alles mit dir passiert? Bei deiner kaputten Eisanlage mussten die Fans auf der Straße rumlaufen und demonstrieren, damit wieder Kufenkratzen hörbar werden konnte. Gebrannt hat es auch mal unterm Fanblock, haste locker weggesteckt und kaum einer hat`s beim Spiel gemerkt.
Die „netten“ Besucher von der anderen Seite der Stadt, die dich dann recht arg verunglimpft haben, weil sie einfach kein Gefühl für`s Kuscheln kannten, waren auch so eine Episode. Nachtragend bist du nicht, hast sie ja trotzdem in dir spielen lassen, als ihre Hütte kaputt war.

Vielen Dank auch für deinen Schutz beim Hagelschauer vorm Vorbereitungsspiel (Wellblech ist solide, wusste schon Junkers bei der JU-52), das waren arg harte Brocken und an dem Krach konnte man hören, was du ausgehalten hast. Die Autos hat man noch Monate später erkannt, die das nicht so gut weggesteckt haben wie du. Mit Laserstrahlen haben sie dich sogar „beschossen“ nach den Titeln 2005 und 2006, aber auch das hast du ausgehalten!

Welli - Foto: CityPressBei all den Ereignissen, an die man sich erinnert, vergisst man das alles aber immer wieder schnell, wenn man zu einem Spiel geht. Auf dich zu zulaufen und die Spannung wächst ins Unermessliche, endlich dein Runzeldach sehen und wissen man ist zu Hause, jetzt geht es los, das ist einmalig! Weißt du Welli, etwas ganz Schönes ist in dir passiert: Bei all den Dramen drum herum, haben sich viele Eisbärenfans kennen und sogar lieben gelernt, in deiner Enge! Im Gegensatz zur alten Halle in Dresden z.B. gehst du uns ja zum Glück nicht komplett verloren. Nur etwas ruhiger wird es für dich werden. Ein „Vorzeigebau“ mitten im Herzen Berlins, in meinem Kiez Friedrichshain, drängt dich ins zweite Glied zurück. Ob der wohl eines Tages, wie du heute, so einmalige Geschichten wird erzählen können?

Aber eines nehme ich dir übel: nach dem Spiel ins Gespräch mit Freunden vertieft, bin ich zweimal gegen deine Querpfeiler im Gang geknallt. Welli, die sind echt hart und noch immer so stabil wie du!

Hin und wieder werde ich dich aber besuchen kommen. Zum Training der DEL-Eisbären, vielleicht auch mal zu Spielen der Juniors. Welli, dann träumen wir zusammen von den vergangenen Zeiten. Versprochen, gutes altes Haus!

Mitchel

Fotos: CityPress

Tags:

3 Responses to “Hey Welli, altes Haus!”

  1. ulli sagt:

    *schnüff*

  2. Marcel Haase sagt:

    JA der Welli der kennt Geschichten von uns und unseren Bären echt schade aber auch er muss, finde ich ein ehrenplatz in der Hall of Fame von uns Fans bekommen irgend was besonderes in der Sauerstoff Arena was die zukünftigen Fans an unseren schönen alten heimat erinnert werden und er Weiterhin bei uns dabei ist 😉

  3. knoten sagt:

    Wieder Pippi in den Augen hab. @Mitchel-GEIL.