Unglaublich!! This is Welli Teil 2

Foto: City PressEisbären 4 – Haie 3

Wenn es ein letztes Spiel im Welli gibt, dann bitte das vom Freitagabend. So eine Achterbahn der Gefühle gab es selten immWellblechpalalst. Wieder waren 4695+x Zuschauer in der altehhrwürdigen Halle im Sportforum in Hohenschönhausen und verwandelten diese in einen Hexenkessel. „This is Welli!!!“

Im ersten Drittel zogen die Hausherren im Wellblechpalast das Tempo gehörig an und kamen durch André Rankel und Constantin Braun zu einer 2:0-Führung. Diese egalisierten die Cracks aus der Domstadt aber im zweiten Drittel durch Bryan Adams und Stephané Julien.

Foto: City PressRichtig spannend wurde der letzte Abschnitt, in dem die Haie eigentlich besser ins Spiel kamen. Trotzdem war es Sven Felski, der seine Eisbären mit dem Treffer in der 57. Spielminute auf die Gewinnerstrasse brachte. Dachten jedenfalls Viele bis dahin. Was folgte waren die wohl spannendsten drei Schlussminuten in der Geschichte des Wellblechpalasts. Erst erzielte Stephané Julien den Ausgleich zum 3:3 (zuvor musste Eisbären-Kapitän Steve Walker wegen einer Spielverzögerung auf die Strafbank), nur 15 Sekunden später machte Walker seinen „Fehler“ wieder gut, und schoss die Berliner zwar noch nicht ins Glück, aber zumindest in die Vorfreude. So einen Jubel habe ich vom Käptn noch nie gesehen. Das sind Bilder, die ich wohl nie vergessen werde, wie er jubelnd auf die Fans in richtung Block G zugerast kam. Auch Marco, schon ewig im Wellblechpalast quasi zu Hause, hatte nach diesem Spiel Tränen in den Augen.

Foto: City Press

Ich weiß gar nicht genau was ich heute noch schreiben soll. Einen bessere Abschiedssaison hätte ich mir nicht wünschen können. Wann ich das alles mal begreife, was hier passiert, weiß ich auch noch nicht.

This is Welli!!

Fotos: CityPress

Tags:

2 Responses to “Unglaublich!! This is Welli Teil 2”

  1. Matze Eckart sagt:

    Begreifen? Wer soll das, was unsere Mannschaft hier gerade mit uns abzieht denn begreifen?! Ich denke, ich habe in Sachen Eishockey schon ein kleines bisschen was erlebt, aber diese Mannschaft begeistert mich einfach! Wenn man gerade denkt: „So, jetzt ist der Knacks da.“, dann krempeln die Jungs die Ärmel hoch und zwingen das Glück. Wie sagte Coach Donny nach Spiel 5 im Halbfinale mit einer Träne im Knopfloch? „What a team! What a team!“ Dem ist nichts hinzuzufügen, Euer Ehren! Außer vielleicht: Nun belohnt euch auch selbst, Jungs! Greift zu, ihr habt es euch mit jeder Faser verdient!

  2. Thomas Englisch sagt:

    Und ich war dabei !!! Heute ist es ja auch amtlich es war das letzte und für mich auf nervenaufreibendste Spiel im “ alten „. What a Feeling .
    MEISTA WERDEN IST SCHÖN !!!