Archive for the ‘Mittäter’ Category

110 Prozent Eisbär mit Sohn

Dienstag, April 15th, 2008

Foto: PrivatIch wollte heut mal so ein, zwei Gedanken verbreiten über meine Liebe zu diesem Traumverein: Ich bin der Robert, 27 Jahre, gelernter Ossi und ich stehe beim Heimspiel.

Iich bin im Block I zuhause, dem wahrscheinlich härtesten und lautesten Block auf meiner Seite. Früher war ich oft im Block C oder D, aber mit den Jahren wird man ruhiger und als Papa macht sich der Block I mit einem 19 Monate alten Jungen am besten.

(mehr …)

Mein Tag im Welli – Liebgewordene Rituale

Sonntag, April 6th, 2008

Matze - Foto: WeidemannEs ist Spieltag. Irgendein Freitag oder Sonntag. Manchmal geht es stressig zu, um pünktlich im Welli sein zu können. Nämlich dann, wenn ich direkt vom Dienst ins Sportforum rasen muss. Da heißt es auch dem Kollegen zu danken, der mich dann etwas früher ablöst, damit ich rechtzeitig vor Ort sein kann! Meist aber startet so ein Aufgalopp vor einem Spiel zum Glück immer noch zu hause. In der Woche trudeln Frau und Sohn erst von Arbeit ein, es wird erzählt, kurz geruht und später ein gemeinsames Käffchen getrunken. Da ich, wenn ich frei hatte, den Tag doch überwiegend am Computer und im Internet verbracht habe, gibt es einen kurzen Überblick über die neuesten Neuigkeiten über unsere Eisbären, die NHL oder diverse Streitereien in irgendwelchen Fanforen, aber auch die Grüße unserer Freunde aus Linz, Hamburg und Iserlohn (Hagen) werden übermittelt. Dann, so ca. zwei Stunden vor Spielbeginn, ist Rüstzeit. Die Trikots, Basecaps, Schals, Dauerkarten und in meinem Fall eben auch Presseausweis und Schreibzeug werden zusammengesucht. Kontrolle Vollzähligkeit und los geht es, der Welli ruft!

(mehr …)

Welli – Feeling in der Fremde

Donnerstag, April 3rd, 2008

Ecki - Foto: PrivatDen ein oder anderen Eisbären-Fan verschlägt es aus den unterschiedlichsten Gründen in die Fremde. Dann liegt der Welli nicht mehr um die Ecke und ein regelmäßiger Besuch der Heimspiele ist oft nur noch selten realisierbar.
„Einmal Eisbär – Immer Eisbär“ hat aber trotzdem Bestand; undenkbar, sich einem anderen Eishockey-Verein zuzuwenden, selbst wenn der nur einen Steinwurf entfernt beheimatet ist wie in meinem Fall hier in Mainhattan.
Logisch auch, dass es Festtage sind, wenn die Eisbären bei den Lions zu Gast sind und man gemeinsam etwas Welli- Feeling in den Gästeblock zaubert. Dann ist die Stimme zwar für den Rest der Woche dahin, aber wenn juckt das schon?!

(mehr …)

Mein schönstes Urlaubserlebnis war zu Haus im Welli

Samstag, März 1st, 2008

Thomas beim Training - Foto: City PressWeihnachten 1999 fand für mich schon im Oktober statt. Damals erfüllte ein Talkmaster Names Türk schon verfrüht Weihnachtswünsche. Gut die Sendung kam dann erst im Dezember, aber zum Geschehen: Meine Tante sah den Aufruf des genannten, ungewöhnliche Weihnachtswünsche zu erfüllen. Da Sie meine Eisbärenmacke kannte, probierte Sie Ihr, oder mein Glück und siehe da die Redaktion war begeistert. Hartmut Nickel war es weniger. Später erfuhr ich das ein paar Tage vorher ein Fernsehteam vor Ort war und die Bären nicht trainieren sondern schöne Figürchen machen mussten. Da hiess es eigentlich: Nie wieder Fernsehen.

(mehr …)

Hallo Welli…

Montag, Februar 25th, 2008

Meister - Foto: PrivatHallo Welli,du mein altes, gliebtes Haus
so langsam geh`n bei dir die Lichter aus.
Dann bleibst du bald allein zurück
warst von meinem Leben einen riesen Stück.

So viele Jahre warst du da
warst meinem Leben immer ganz nah,
Hab mit dir gehadert und gelitten,
in dir geweint und für dich gestritten.

Bist mehr nur als einfach Stahl und Beton,
bist etwas in dem eine Seele wohnt.
Bist Heimat der „Bären“ unserem Verein,
bist Platz für Gefühle von groß und von klein.

(mehr …)

Nicht nur DEL-Eishockey

Sonntag, Februar 24th, 2008

Traditionsspiel - Foto: PrivatDenk ich an den Welli in der Nacht, hab ich nur an die beiden Meisterschaften und den Pokalsieg gedacht. Weit gefehlt, auch andere „Events“ sind da in Erinnerung: Denken wir zum Beispiel an ein Freundschaftsspiel gegen Spartak Moskau – viele russische Fans mit den „SCHEIBU-SCHEIBU“ Rufen im Wellblechpalast.

Nicht vergessen darf man natürlich auch das Highlight, die Gala „50 Jahre Dynamo“ und unlängst das Benefizspiel der Gazprom-Mannschaft und dann war da auch noch der Auftritt von Lästermaul Stefan Raab, der unsere Claudia schlug und sich als Dank zum Schluß das Bärentrikot überzog.

(mehr …)

Die Atmosphäre – es gibt nichts vergleichbares auf der Welt

Montag, Februar 18th, 2008

Protest - Foto: ovkJedes Heimspiel zu dem ich fahre, ob mit Atze, Kollege, Kumpels oder Kumpelinen, es löst jedes Mal eine kindliche Vorfreude aus. Aufgeregtheit und das Fieber des Mitfieberns. Es ist mein 3. Jahr mit den Bären und dem Welli, auch wenn ich nicht bei jedem Heimspiel dabei bin, mitgefiebert wird überall und wenn dafür auch schon mal der Videotext herhalten muss. Man kennt die Stimmung und die Atmosphäre.
Und auch ich werde dieses zusammen mit dem Welli in guter und schöner Erinnerung behalten und mich überraschen lassen, wenn die Ära O2-Arena beginnt.

(mehr …)

Crimmitschau, Döbeln, wo ist das?

Dienstag, Februar 12th, 2008

Gruppenfoto der HelferDeutschland im Sommer 2002, Hochwasser-katastrophe in Ostdeutschland.
Schon des Öfteren hatte ich damals im Welli Leute mit Trikot oder Schal mit der Aufschrift „Crimmitschau“ gesehen, aber wer oder was war das?
Die Erleuchtung brachte die Pokalauslosung der ersten Runde 2002. Diese ergab die Paarung Eisbären berlin – ETC Crimmitschau und der EHC musste im Sahnpark antreten. AHA: Westsachsen, also.

Es war Eishockeysommerpause und der Sport sollte leider zwischenzeitlich in den Hintergrund geraten:
Übermässige Regenfälle ließen die Flüsse und Bäche in der Region über die Ufer treten und richteten verheerende Schäden an. Was hat das mit den Eisbären zu tun? Wir spielten dort am genau zu der Zeit am 30.08. unsere erste Pokalrunde (war übrigens die erste Pokalrunde überhaupt, der Wettbewerb wurde in der Saison eingeführt) und haben gewonnen, Crimmsche ist mir seitdem im Herzen.
(mehr …)

Auf Wiedersehen Welli

Sonntag, Februar 10th, 2008

Rene - Foto: PrivatTschüss sagen geht ja nicht, auch wenn wir in der Zukunft in der O² World pilgern, werden im Welli, ja die Nachwuchsspiele der Bären und Ligenspiele anderer Mannschaften stattfinden.

Als Fußballfreak, war Eishockey nur zu internationalen Turnieren interessant, ja bis Freunde darauf bestanden, das ich auch einmal mitkommen sollte um zusehen warum sie den Sport so lieben.

Irgendwann hatte meine damalige liebe Chefin ein einsehen und so kam es, das ich ein Spiel gegen die DEG in der Saison 1993/94 sehen konnte. Eine Niederlage wie so oft zu dieser Zeit, aber wie ich feststellen sollte völlig egal. Heiser trotz Niederlage mit der Erkenntnis: Da musst du wieder hin.

(mehr …)

8:7, was für ein Spiel

Samstag, Februar 9th, 2008

Party 1995 - Foto: CityPressApril 1998, ich bin auf dem Weg in die Geschäftsstelle, die sich damals noch auf dem Gelände des Sportforum befand, geschätzte Größe 15 qm. Viel Hoffnung auf eine Karte für dieses Spiel hatte ich nicht, es war ja schließlich DEL-Finale. Vor Ort Frau Riedel und Lenz Funk, der dann fragte ob ausverkauft sei. Frau Riedel beantwortete diese Frage nur mit einem Lächeln. Mein Kartengesuch wurde mit den Worten, wir werden keinen draußen stehen lassen, erhört.

Beim Einlass und im Stadion wusste ich auch warum: Der Welli platzte aus allen Nähten. Selbst auf dem Zugang zu den Blöcken vom Umlauf her konnte keiner Umfallen oder Klatschen. So voll habe ich danach unsere Kultstätte noch nicht einmal zu den beiden Meisterschaften erlebt.

(mehr …)